Dieser Blog bietet mir die Möglichkeit eine übersichtliche Sammlung anzulegen, statt einen neuen Ordner, ein Album und/ oder eine Kiste mir zuzulegen. (Wie und wo soll ich was sammeln?) Als netter Nebeneffekt erweist sich dabei, dass ich diese Sammlung teilen kann.

Einige alte Prüdel-Produkte habe ich bereits aus dem wohlgeordneten Datenchaos hervorgezaubert. Einiges fehlt noch ..., doch ich verbringe meine Zeit lieber mit handarbeiten, statt diesen Blog zu perfektionieren.

So prüdel ich immerzu: Momentan ist es das Nähen, weniger das Stricken, und bei gutem Wetter prüdel ich im Garten.

Beim Prüdeln kommt es auf den Spaß an der Sache, die Perfektion und die Produktivität an. :)

17.06.2015

Surfdecke Rückseite

Die Stoffe, die ich bestellt habe,  hängen wohl irgendwie fest,  weil die Post streikt . Daher mache ich mich schon mal an die Rückseite.
Die Rückseite entwickelt sich. ..

Inspiriert von http://quiltcrazy-janet.blogspot.de/2011/01/surfs-up.html?m=1


Eigens entworfen 
Die Skateboards habe ich bei der missouri quilt company gesehen und nun meine eigenen kreiert

FERTIG! Die Rückseite habe ich jetzt nach der Sommerpause fertiggestellt.

16.06.2015

Ofenhandschuh 1

Aus alt macht neu auf die Schnelle!
Der alte Ofenhandschuh konnte noch als Vorlage für einen neuen dienen und hat damit nun ausgedient.
Als Futterstoff habe ich einmal wieder eine Wolldecke vom Discounter genommen, jeweils doppelt gelegt.
Er passt gut für meine kleinen Hände. Der nächste sollte oben aber 1 cm breiter zugeschnitten werden.
Mittlerweile habe ich auch einen größeren genäht, s. Ofenhandschuh 2

15.06.2015

Rock mit Strickbündchen

zu diesem Rock passt so ziemlich jedes unifarbene T-Shirt
Zuschnitt, inklusive Nahtzugabe:
Baumwollstoff: 45 cm in der Höhe, oben ca. 47 cm, unten 60 cm. Die Maße habe ich von einem gut sitzenden Rock.
Strickbündchen: 52 cm breit zugeschnitten und  doppelt genommen, also sind es nur noch  10 cm. Dieses Maß habe ich von Mamahoch2,  die die Taillenweite (74 bei mir) einfach mit 0,7 multipliziert. 

Ruck zuck war der Rock fertig.
Diesen Rock habe ich auch schon aus Jersey genäht, funktioniert genauso. Mal sehen, was mir besser gefallen wird.

14.06.2015

Surfdecke

Der Nähanfang: Crisscross aus 34x34cm Blocks, Wedges in 17x17cm

Wir hatten Ende Mai und immer noch kein schönes Wetter, da kann ich nur von Portugal träumen ...
Ein Freund bekommt ein neues Wohnmobil, in dem eine schöne Decke (u.v.m.) fehlt.
Entwurf vorne: Dschungel,  Strand, Meer, Himmel
Stoffauswahl schon in etwa plaziert
Entwurf hinten: Skateboards und surfboards, aber nicht zu viele 
Surfboards sind doch relativ einfach zu nähen, wenn man schon mal weiß, wie Skateboards genäht werden, siehe missouri quilt company

Entwurf für surfboard block
Stoffe mit Surfmotiven sind hier nicht zu bekommen, daher werde ich sie aus Hawaii, Kaalifornien und Australien importieren. Das wird ja dauern ... wohl bis zum 15. Juni.

Random Slice: Diagonale bei 13cm Abstand

Das Strandleben ist auch schon fertig.
Yippee, jetzt sind alle Stoffe da!
Random Rosette
FERTIG!
die untere Hälfte ist fertig
die obere Hälfte ist feertig

Nun kommt "nur noch" das Quilten

10.06.2015

Sommer-Kombi aus Jersey

Im Stoffgeschäft fiel mir für wenig Geld ein Jerseystoff in die Hände, der sich hervorragend für einen Rock anbot.  Also kaufte ich 60cm und noch 20 cm Strickbündchen aus Baumwolle dazu.

Der Zuschnitt erfolgt wie bei dem schnell genähten Rock mit Strickbündchen. Der Rock hat eine Gesamtlänge von 47cm.

Das T-Shirt habe ich extra aus einem unifarben Jersey genäht. Mein Schnitt vom Shirt habe ich bei den Ärmeln und beim Ausschnitt nur leicht verändert.
Jetzt freue ich mich über meine chicke, günstige und schnell genähte Sommer-Kombi.


Aus dem Stoffrest konnte ich sogar noch ein Top nähen.

03.06.2015

Herzkarten

Zu meinem Geburtstag hatte ich eine ganz krum und schief genähte Glückwunschkarte bekommen, nichts leichter und schneller als das.

02.06.2015

Wäscheklammer-Schürze

Der Wäscheklammertopf gefällt mir nicht wirklich, daher habe ich jetzt doch eine Schürze entworfen. Dazu habe ich mir etliche Schürzen im Internet angesehen und dann selbst eine kreiert.
Die zweite für eine Freundin 
Im Wesentlichen bin ich nach dem Youtube-Video von Marina Brumpton vorgegangen. 
Bei der ersten Schürze fehlten noch ein paar cm für das Band. Daher habe ich am Ende noch ein Stück daran gesetzt. Das gefiel mir so gut, dass ich es jetzt wohl immer so mache.
Die erste für mich
Taschen, wie im Video beschrieben, habe ich nicht eingenäht. Ich habe mich für einen großen Beutel für die Wäscheklammern o.ä. entschieden.
Damit alles ordentlich aussieht habe ich das Vorderteil wie auch Stoff B mit einem Futterstoff versehen.
Die  kleine Tasche ist meine eigene Kreation - für Schlüssel oder Handy.

Die Außenkanten der Taschen habe ich mit Saumband verstärkt, den mittigen Teil des Bundes ebenfalls.
Die dritte für eine weitere Freundin
Material :
Futterstoff : 29 x 40 cm, 26 x 40 cm
Stoff  A: 26 x 40 cm, 35 x 13 cm Bund,  18 x 14 cm kl. Tasche, 2x 20 x 13 cm Bandspitze
Stoff  B: 29 x 40 cm, 2x  70 x 13 cm Band,  44 x 14 cm kl. Tasche
1 x Klettverschluss, klein, rund
Saumband zum Einbügeln (Verstärken) : 2x 20 cm Taschen Eingriff,  2 x 34 cm Bund
Einsäumband: 140 cm
Logo :)